Geschäftsführer belastet früheren Kollegen schwer

Landgericht Fünfter Verhandlungstag im Prozess um die manipulierten Bilanzen der BAG Ellwangen.

Ellwangen/Stuttgart. Der fünfte Verhandlungstag im Prozess um die manipulierten Bilanzen der BAG Ellwangen vor der 10. Großen Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Stuttgart beginnt an diesem Freitag mit dem beinahe schon üblichen Geplänkel. Dann allerdings entpuppt sich der Geschäftsführer der BAG Hohenlohe, zeitweise auch Sachwalter in Ellwangen, geradezu als Bilderbuchzeuge. Klar und strukturiert schildert er dem Gericht seine Feststellungen und beantwortet die ihm gestellten Fragen.

Mit der Aussage: „Wir haben ein Problem“, sei er mit der Herausforderung BAG konfrontiert worden. Ein substanzielles Problem, das damals noch

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: