Lesen Sie weiter

Kritik an Scheuers Kompromiss

Die nächste Einigung mit der Autoindustrie ist kompliziert – und muss noch präzisiert werden. Manch einer wittert erneut eine „Trickserei“. Der Bundesverkehrsminister will nun auch mit ausländischen Herstellern sprechen.
Der neue Diesel-Kompromiss der Bundesregierung mit der deutschen Autoindustrie inklusive möglicher Hardware-Nachrüstungen stößt bei Umwelt- und Verbraucherschützern auf Enttäuschung. Kanzlerin Angela Merkel und Vertreter der Branche sehen die Einigung, die die Luft in den Städten sauberer machen und weiteren Fahrverboten vorbeugen soll, dagegen zumindest
  • 2267 Leser

90 % noch nicht gelesen!