Warnstreik bremst Bahnreisende aus

Wegen eines kurzfristig angekündigten Ausstands steht zeitweise der gesamte Fernverkehr still. Heute verhandeln Konzern und Gewerkschaften wieder.
Viele Pendler und Reisende im Südwesten wurden zum Start in die neue Woche durch einen vierstündigen Warnstreik bei der Deutschen Bahn (DB) ausgebremst. Zeitweise wurde der Fernverkehr bundesweit eingestellt, und auch im Nahverkehr und bei den S-Bahnen lief nicht viel. Weitere Warnstreiks sind vorerst nicht geplant. Am Wochenende hatte die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) die Tarifverhandlungen mit der Bahn abgebrochen und zu den Warnstreiks aufgerufen. Allerdings gab sie erst am Sonntag bekannt, dass ihre Mitglieder bereits am Montag ab fünf Uhr die Arbeit niederlegen sollten. Daher standen viele Fahrgäste ratlos vor den Anzeigetafeln
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: