Nahostkonflikt Notkaiserschnitt nach Anschlag

Bei einem Anschlag im besetzten Westjordanland sind sieben Israelis teilweise schwer verletzt worden, darunter eine hochschwangere Frau. Die Ärzte holten ihr Baby mit einem Notkaiserschnitt in der 30. Woche, wie Medien berichteten. Der Zustand von Mutter und Kind sei kritisch. Die mutmaßlich palästinensischen Attentäter flohen. Sie sollen aus einem fahrenden Auto auf die Israelis geschossen haben, die bei der Siedlung Ofra an einer Bushaltestelle standen. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: