Japan klagt Renault-Chef Ghosn an

Seit rund drei Wochen sitzt Renault-Chef Carlos Ghosn in Tokio in U-Haft. Jetzt hat Japans Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Der 64-Jährige soll gegen Börsenauflagen verstoßen haben. Foto: Tomohiro Ohsumi/Getty Images
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: