Besser ein Schlauchboot als ein Schlitten

Weihnachtsmarkt Regen und Wind trüben die Stimmung am Sonntag in Seitsberg.

Hüttlingen-Seitsberg. Monatelange Vorbereitung und dann das: Regen und Sturm machen schon am Tag vor dem Seitsberger Weihnachtsmarkt das Schmücken und Dekorieren zu einem heillosen Unterfangen. Die Dekorationen fliegen davon, Kugeln können nicht aufgehängt werden und Weihnachtsbäume kippen um.

Trotzdem öffneten die Marktstände um die Dreifaltigkeitskapelle, mitten im Ort, am Sonntag. Denn die Seitsberger lassen sich nicht so leicht unterkriegen – auch wenn es etwas schmerzt, sich alles verregnen lassen zu müssen. Die Besucher holen sich ihr Essen an den Ständen und dann geht es schnell in das beheizte Zelt vor der Kapelle. Zu unwirtlich

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: