Essay

Die Schwarzmaler

Viele Deutsche weiden sich am vermeintlichen Niedergang: Sie wollen das Gute im eigenen Land nicht wahrhaben. Der Rest der Welt kann da nur den Kopf schütteln.
Wer Deutschland zuhört, gewinnt den Eindruck, dass es leidet wie kaum ein anderes Land in Europa, ja, in der Welt: Die Republik schafft sich ab, heißt es allerorten. Die Migranten überschwemmen das Land, der Islam macht sich breit. Und erst die Infrastruktur – so marode wie sonst nur in Zentralafrika. Soziale Gerechtigkeit? Ein Fremdwort – der Sozialstaat existiert nur noch auf Suppenküchen-Niveau. Die Mittelschicht stürzt ins Bodenlose und die Oberschicht zockt immer mehr ab. Wer Rentner ist, kann sich nur mit Hilfe der Tafeln über Wasser halten und muss ansonsten Pfandflaschen sammeln. Doch das ist immer noch besser, als pflegebedürftig
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: