Liebe, Frieden und Finsternis

Er setzte sich für das verständnisvolle Miteinander in Nahost ein und war der größte Autor Israels seiner Generation. Nun ist Amos Oz im Alter von 79 Jahren gestorben.
Selten nimmt ein Autor seine Leser so mit hinein in die Entstehung eines Werkes wie Amos Oz in „Verse auf Leben und Tod“. Mehr als 30 Fragen eröffnen den Roman: Warum schreiben Sie? Wie verstehen Sie sich selbst? „Auf diese Fragen gibt es spitzfindige Antworten oder ausweichende. Einfache und direkte gibt es nicht.“ Und dann lässt Oz eine kleine Geschichte von Nähe und Altern und Tod, Einsamkeit und Sexualität entstehen – mit dem ehrlichen und anspruchsvollen Titel „Verse auf Leben und Tod“. Er passt zum Werk dieses großen Schriftstellers, der gestern 79-jährig in Jerusalem gestorben ist. In einem
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: