Demo-Aufruf Münchner OB hält zu Lilienthal

Der Chef der Münchner Kammerspiele, Matthias Lilienthal (59), muss für einen Aufruf zur „#ausgehetzt“-Demonstration im Sommer keine Sanktionen befürchten. OB Dieter Reiter (SPD) ließ zur Begründung mitteilen: „Kunst ist kein Selbstzweck.“ Die Demo „#ausgehetzt – gemeinsam gegen die Politik der Angst“ richtete sich vor allem gegen die Flüchtlingspolitik der CSU. Die forderte anschließend „dienstaufsichtsrechtliche Maßnahmen“ gegen Lilienthal. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: