Medien Fake-Reporter leitete Geld weiter

Die Diakonie Katastrophenhilfe hat den Eingang einer Spende des Ex-Spiegel-Reporters Claas Relotius bestätigt. Dieser habe 9000 Euro für ein Hilfsprojekt überwiesen. Damit stützt die Organisation die Darstellung des Anwaltes des Journalisten, der den Vorwurf der Veruntreuung von Spendengeldern zurückweist. Relotius soll Lesern angeboten haben, Geld über sein Konto weiterzuleiten. Die Katholische Kirche hat Relotius unterdessen einen Medienpreis aberkannt. epd
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: