Famose Aufholjagd

Viktoria Rebensburg gelingt im Riesenslalom am Semmering gleich hinter der Slowakin Vlhova der Sprung aufs Podest. US-Star Mikaela Shiffrin verpasst möglichen Sieg.
Wenn Viktoria Rebensburg nichts mehr zu verlieren hat, gelingen ihr oft die wundersamsten Dinge. So geschehen diesmal am Zauberberg im österreichischen Semmering. Den ersten Lauf hatte sie ziemlich verbockt, doch mit der besten Fahrt im Finale machte die Olympiasiegerin von 2010 zum wiederholten Mal in ihrer Karriere das schier Unmögliche noch möglich: Von Rang zehn fuhr sie noch vor auf Rang zwei. Nur Petra Vlhova blieb uneinholbar – um feierte den ersten slowakischen Riesenslalom-Weltcupsieg. „Im zweiten Lauf konnte nur angreifen. Ich bin froh, dass ich es noch rumbiegen konnte“, sagte Viktoria Rebensburg zu ihrer grandiosen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: