Italien Keine Risikospiele mehr am Abend

Nach den Krawallen am Rande des Serie-A-Spiels zwischen Inter Mailand und dem SSC Neapel (1:0), bei denen ein Inter-Fan ums Leben gekommen ist, kündigte Italiens Innenminister Matteo Salvini an, dass Partien mit heikler Sicherheitslage künftig nicht mehr abends ausgetragen werden sollen. Für die kommende Woche ist ein Treffen zwischen Regierung, Erstliga-Managern, Schiedsrichtern und organisierter Fußball-Fangemeinschaften geplant. sid
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: