Fahrverbot in Stuttgart

Zum Auftakt keine Strafen

In Stuttgart gelten von 1. Januar an Fahrverbote. Die Einwohner haben noch eine Schonfrist. Und es gibt Ausnahmen, zum Beispiel für Lieferdienste.
Mit dem Jahreswechsel tritt in Stuttgart das Fahrverbot für ältere Dieselautos in Kraft, das erste solche Verbot in Baden-Württemberg. Welche Folgen das für Bewohner und Besucher hat – die wichtigsten Fragen und Antworten. Wen trifft das Fahrverbot? Von 1. Januar an dürfen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge mit Dieselantrieb, die maximal die Euro-4-Norm erfüllen, nicht mehr in die Stuttgarter Umweltzone, also das gesamte Stadtgebiet. Für die Euro-4-Dieselfahrer aus der Landeshauptstadt gibt es eine dreimonatige Schonfrist. Ab 1. April dürfen auch sie ihre Autos nicht mehr im Stadtgebiet fahren. Bleiben alle Euro-4-Diesel draußen?
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: