Erstes Verlustjahr seit 2011

In einem von wachsender Verunsicherung der Anleger geprägten Börsenjahr hat der Dax einen versöhnlichen Abschluss hingelegt – im Jahresverlauf aber kräftig eingebüßt. Am letzten Handelstag des Jahres schloss der Dax mit 1,7 Prozent im Plus. Insgesamt legte der Index aber sein erstes Verlustjahr seit 2011 hin. Für Verunsicherung sorgten vor allem der Handelskonflikt zwischen den USA und China und der Brexit. Auch der Nikkei in Tokio beendete das Jahr zum ersten Mal seit 2011 mit einem Verlust. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: