Spielregeln fürs Böllern an Silvester

Jahreswechsel Raketen und Knaller dürfen nicht in der Nähe von Kirchen und anderen sensiblen Gebäuden gezündet werden. Abgebrannte Feuerwerkskörper erst mal draußen in einem Behälter lagern.

Schwäbisch Gmünd

Wer das neue Jahr mit Silvesterraketen und Böllern begrüßen möchte, muss sich an Spielregeln halten. In der historischen Innenstadt Gmünds ist das Zünden von Feuerwerkskörpern verboten. Dies gilt innerhalb des Bereichs Ledergasse, Fischergasse, Remsstraße, Baldungstraße, Königsturmstraße, Klösterlestraße, Parlerstraße und Robert-von-Ostertag-Straße. Die Ausnahme: In der Nacht vom 31. Dezember zum 1. Januar ab 0 Uhr dürfen auf dem Gmünder Marktplatz und am Kalten Markt Feuerwerkskörper gezündet werden. Derjenige, der Raketen zündet, sei für die Sicherheit und für eventuelle Schäden verantwortlich, heißt

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: