Boulevardtheater kommt in Jagstzell gut an

Bühne Mit der gelungenen Inszenierung von „Diskretion Ehrensache“ setzt der Kulturverein eine Tradition fort.

Jagstzell. Unter den Jagstzeller Vereinen ist der 2018 gegründete Kulturverein „Kulturgestalten“ mit Abstand der jüngste. Die „Kulturgestalten“ selbst sind keineswegs neu. Neu ist nur der Name, unter dem sie die lange und erfolgreiche Theatertradition der Kolpingfamile Jagstzell fortsetzen.

So verwunderte es auch nicht, dass Theaterurgestein Nikolaus Kurz zum Premierenauftakt die Begrüßung übernahm. Während auf der Bühne wohl vertraute Darsteller gleich serienweise Lacher beim Publikum provozierten, sorgte im Saal die Kolpingfamilie für die Logistik. Regisseur Harry Baumann bewies auch diesmal, dass er sein Metier

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: