Zum Jahreswechsel

Gott ist für uns

Ralf Drescher, evangelischer Dekan, über Vertrauen in die Liebe.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„Ist Gott für mich, so trete gleich alles wider mich; sooft ich ruf und bete, weicht alles hinter sich. Hab ich das Haupt zum Freunde und bin geliebt bei Gott, was kann mir tun der Feinde und Widersacher Rott?“ (EG 351,1)

So lautet die erste Strophe eines Paul-Gerhard-Liedes in unserem evangelischen Gesangbuch, das wir gerne am letzten Abend im Jahr im Gottesdienst singen. Paul Gerhard greift darin ein Wort aus dem Römerbrief auf: „Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?!“ (Röm 8,31) Gewiss kein einfaches Wort. Ganz sicher kein Wort, das die Widrigkeiten der Realität verkennt. Es

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: