Sportmosaik

Spaghetti statt Gold-Steaks

Bernd Müller  über bodenständiges Essen und eine doppelte Kandidatin

Wer Sportler, die mit dem Verzehr von vergoldetem Fleisch protzen, sagen wir: unappetitlich findet, dem kann ein Blick zur Fußball-Basis helfen. Fernab vom geldüberfluteten Spitzenfußball, dessen fragwürdige Auswüchse Bayern-Star Franck Ribéry ja sehr eindrucksvoll vorgeführt hat, wird auch bei Nicht-Profis mitunter ansehnlich gegen den Ball getreten. Und deutlich bodenständiger gegessen. Zum Beispiel bei den Fußballern von Verbandsligist Dorfmerkingen, der im Moment besten Amateurmannschaft aus dem Raum Aalen. Da gibt’s bei jeder Auswärtsfahrt traditionell Spaghetti mit Tomatensoße. Und beim Heimspiel pro Spieler einen Verzehrgutschein

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: