Bald mit Geschäftsführer und einer Ballschule

Verein Die Aalener Sportallianz geht nach der Gründung die künftigen Aufgaben zielgerichtet an.

Aalen. Seit dem 24. Januar 2019 gibt es die Aalener Sportallianz offiziell. Es ist der Tag, an dem der mit weit über 4000 Mitgliedern größte Aalener Sportverein ins Vereinsregister eingetragen wurde.

„Die Welt hat sich damit nicht verändert“, sagt Allianz-Vorsitzender Dietmar King. Doch der 49-Jährige kennt die Herausforderung, die hinter der Zusammenführung der drei Vereine MTV und DJK Aalen sowie des TSV Wasseralfingen steht. Bereits in Kürze soll ein hauptamtlicher Geschäftsführer präsentiert werden, der wahrscheinlich ab 1. März diese Stelle antreten wird.

Wo dessen Schreibtisch stehen soll, ist noch nicht entschieden.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: