Die „Teufelin“ Heidi Matzik ist abgesetzt

Fasching Ortsvorsteherin und Bezirksamts-Chefin werden vom Narrengericht verurteilt.

Aalen-Unterkochen. Bei bestem Wetter wurde Unterkochens Ortsvorsteherin Heidi Matzik bis Faschingsdienstag von ihrem Amt abgesetzt. Die Närrinen und Narren haben nun das Sagen. Die Gruppen der Bärenfanger stürmten das Rathaus. Die Rathausbelegschaft wehrte sich tapfer, musste aber die weiße Fahne hissen.

Ortsvorsteherin Matzik und Bezirksamts-Chefin Kerstin Renner, beide als Teufelin verkleidet, wurden vors Narrengericht zitiert. Dabei wurde unter anderem angeprangert, dass immer mehr Frauen das Sagen haben im Unterkochener Rathaus: „Zwoi Herr Maier, Herr Mahringer, Herr Perzi, des warat no Zeida. Frau Matzik, Frau Funk ond Frau Renner,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: