Drexler zwingt Heidenheim in die Knie

Fußball, 2. Liga Der FC Heidenheim muss sich nach dem furiosen DFB-Pokalspiel in München vor heimischem Publikum auch Spitzenreiter Köln geschlagen geben. Ex-Aalener der Matchwinner.

Zwei Niederlagen. Am Ende blickte man dennoch in strahlende Heidenheimer Gesichter. Mit 2:0 besiegte Zweitliga-Spitzenreiter FC Köln den FCH am Sonntag in der ausverkauften Voith-Arena. Für die Schmidt-Elf war es nach dem grandiosen DFB-Pokalauftritt bei den Münchener Bayern das Ende einer grandiosen Woche, die als Höhepunkt in die Vereinsgeschichte eingehen wird. „Ich habe im Training gesehen, dass meine Spieler heiß sind auf diese Partie“, erklärte FCH-Cheftrainer Frank Schmidt nach dem Match gegen den Tabellenführer. Das Spiel vom Mittwoch hätten sie sehr wohl noch in den Beinen gehabt. „Aber wir waren regeneriert.“

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: