„Wollte zuerst zum Kopfball gehen ...“

Interview Torschütze Petar Sliskovic (28) spricht über seinen Treffer, viel Arbeit und einen Sieg, den keiner erwartet hat.

Er stand zuletzt häufig in der Kritik. Und auch in Kaiserslautern lief zunächst nicht viel bei Petar Sliskovic. Dann aber machte der Torjäger im entscheidenden Moment alles richtig.

Herr Sliskovic, was war entscheidend für den Sieg?

Sliskovic: Unsere Leidenschaft und unser Kampfgeist.

Und Ihr Tor in der 88. Minute. Wie haben Sie es selbst erlebt?

Der lange Ball kam in den Strafraum. Zuerst wollte ich zum Kopfball gehen, dann habe ich aber gesehen, dass sich der Innenverteidiger verschätzt. Ich hatte Platz und wollte den Ball nur noch reinmachen.

Zunächst kamen Sie aber schwer rein ins Spiel.

Was die Leute im Stadion oft nicht sehen: Als

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: