Stimmen zum Spiel: „Das war ein dreckiger Sieg. Dreckiger geht's kaum“

Mart Ristl, VfR-Rechtsverteidiger: „Das war ein dreckiger Sieg. Dreckiger geht's kaum. Wobei Kaiserslautern am Anfang auch Glück hatte. Da kann es auch die Rote Karte geben, und dann läuft alles anders.“

Lennart Grill, FCK-Torwart: „Das 0:1 war der erste Aalener Schuss aufs Tor. Aber wir haben es uns selbst zuzuschreiben, dass wir das nicht gewinnen.“

Antonios Papadopoulos, VfR-Mittelfeldspieler: „Wenn man sieht, was wir kämpferisch und leidenschaftlich auf den Platz gebracht haben, ist der Sieg am Ende verdient. Und jetzt fragt keiner mehr, ob es ein dreckiger Sieg ist.“

Nick Fennell, VfR-Mittelfeldspieler:

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: