Heiliges Grab wird wieder komplett

Denkmal Fünf Figuren für wichtige Bildhauerarbeit im Münster werden am Dienstag wieder aufgestellt.

Schwäbisch Gmünd. In der Chorscheitelkapelle des Heilig-Kreuz-Münsters steht das Heilige Grab. Fünf Figuren allerdings sind derzeit zu einer Untersuchung beim Landesdenkmalamt. Mit einer Feierstunde am Dienstag, 9. April, ab 16.30 Uhr werden sie wieder aufgestellt.

Diese Bildhauerarbeit des Heiligen Grabs wird dem Wirken der Parlerschen Bauhütte zugeordnet. Die drei Marienfiguren und die zwei Engelfiguren, hinter der Tumba mit dem darauf ruhenden Jesus-Leichnam stammen wohl auch aus der Erbauungszeit des Chors, also etwa aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Sie hatten vermutlich vorher schon einen anderen Standort in der Kirche

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: