87-Jähriger ist auf der B 29 in Schlangenlinien unterwegs

Erst Unfall verursacht, dann abgehauen

Schwäbisch Gmünd. Zeugen ist am Karfreitag gegen 12 Uhr auf der B 29 ein grauer Mercedes aufgefallen, der in Schlangenlinien durch den Einhorntunnel in Schwäbisch Gmünd in Fahrtrichtung Aalenfuhr. Das Fahrzeug konnte durch eine hinzugerufene Polizeistreife in der Aalener Straße auf Höhe des "Aldi" angehalten werden. Es stellte sich heraus, dass der 87-jährige Fahrer zu Beginn des Einhorntunnel nach rechts gegen die Leitplanke gefahren war, teilt die Polizei mit. Anschließend lenkte er sein Auto auf die Gegenfahrbahn, so dass der entgegenkommende Verkehr ausweichen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: