Das fliegende Krankenhaus

Die Regierung stellt eine spezielle Airbus-Maschine bereit, um Verletzte nach Deutschland zu bringen.
Nach dem schweren Busunglück auf Madeira bemüht sich die Bundesregierung um die Rückholung der verletzten Deutschen. Ein Medevac-Airbus der Luftwaffe stand bereit, um womöglich Betroffene nach Deutschland zu holen. Insgesamt vier Maschinen vom Typ Airbus 310 der Flugbereitschaft der Bundeswehr können zu fliegenden Krankenhäusern umgebaut werden, um Verletzte wieder nach Deutschland zu bringen. Die Luftwaffenjets bieten dann Platz für bis zu sechs Intensivversorgungsmodule und bis zu 38 Liegeplätze für weniger schwer Verletzte oder aber maximal 56 Liegeplätze. Die genaue Aufteilung kann je nach medizinischen Erfordernissen variiert werden.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: