Spitz auf Spitz, Kopf auf Kopf

Bald 200 Jahre gibt es das Klöckeln in Leutkirch im württembergischen Allgäu jetzt. Mindestens. Das beweist ein Beleg aus dem Jahr 1826. Der katholische Pfarrer hat sich damals beschwert, dass die jungen Leute die Messe an Ostersonntag fürs Klöckeln schwänzten, erzählt Organisator Gerhard Stör. So steht es in einem Verkündbuch. Der Klöcklesmarkt wurde deswegen auf den Ostermontag verlegt. Dabei ist es geblieben. Beim Klöckeln werden hartgekochte Eier aneinander geklopft, Vorder- gegen Vorderteil, Hinter- gegen Hinterteil. Der, dessen Ei ganz bleibt, kassiert das demolierte. Dabei gebe es auch Tricks, so Stör: Beim Eierkochen müsse
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: