200 demonstrieren gegen Nato und Waffenexporte

Protest für den Frieden

Auftakt der landesweiten Demos vor Kaserne in Ulm.
Die zentrale Auftaktveranstaltung für sämtliche Ostermärsche im Land fand am am Gründonnerstag vor der Wilhelmsburg-Kaserne in Ulm statt. Dort hat das Nato-Kommando „Joint Support and Enabling Command“ (JSEC) seinen Dienst aufgenommen. Es soll im Bündnisfall Truppentransporte innerhalb Europas dirigieren. „Europa muss ein Friedensprojekt bleiben und darf kein Rüstungsprojekt werden“, forderte Pfarrer Rainer Schmid unter dem Beifall der 200 Teilnehmer. 30 Organisationen hatten zum Protest aufgerufen. cmy
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: