Lesen Sie weiter

Kohleausstiegs-Milliarden wecken Begehrlichkeiten

In spätestens einem Monat will die Regierung ein Gesetz über die Finanzhilfen für die betroffenen Länder beschließen. Erste Projekte stehen bereits fest.
40 Milliarden Euro – so viel will der Bund in den kommenden Jahren ausgeben, um den Strukturwandel in den Kohleländern abzufedern. Bis 2038 sollen zwei Milliarden jährlich nach Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt fließen. Momentan verhandeln Bund und Länder darüber, was mit den jährlich zwei Milliarden Euro bis 2038
  • 293 Leser

87 % noch nicht gelesen!