Lesen Sie weiter

Mit neun Olympiasiegerinnen zur „Tour de France“

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bangt vor der Weltmeisterschaft in Frankreich um ihre an der Schulter verletzte Torhüterin Almuth Schult.
Beim Werbespot für den Sponsor stellten die deutschen Fußballerinnen ihr Licht noch unter den Scheffel. „Wir spielen für eine Nation, die unsere Namen nicht kennt“, tönte es bei der Bekanntgabe des 23-köpfigen WM-Aufgebots im Frankfurter Commerzbank-Tower aus den Lautsprechern. Genau das soll sich bei der Endrunde in Frankreich (7. Juni
  • 144 Leser

86 % noch nicht gelesen!