Lesen Sie weiter

Gefangen im Trauma

Die Miliz des „Islamischen Staates“ wollte das Volk der Jesiden systematisch vernichten. Massaker, Versklavungen, sexuelle Gewalt: Besuche bei den Überlebenden – im Nordirak und in Baden-Württemberg.
Es kehren immer noch Mädchen zurück. Aus IS-Gefangenschaft in Syrien befreit, geleitet von Facebook, Whatsapp und Suchdiensten, tröpfeln sie in die Flüchtlingslager im Nordirak. Über vier Jahre waren sie in den Händen der Dschihadisten. Viele wurden als Kind entführt, erlebten Sklaverei und Missbrauch im IS-Kalifat. Nun wollen sie in eine Heimat,
  • 5
  • 458 Leser

96 % noch nicht gelesen!