Zurück im Zehnkampf

In Götzis versucht Rico Freimuth, 31, sein Comeback.
Rico Freimuth ist wieder da. Vor einem Jahr gab er in Götzis/Österreich nach sieben Disziplinen überraschend auf. Mental müde war der Zehnkämpfer, nahm eine Auszeit und verpasste die Heim-EM in Berlin. Knapp zwei Jahre nach dem letzten beendeten Zehnkampf will er erneut angreifen. Ziel: die Leichtathletik-WM im September in Doha. 8200 Punkte sind die Norm, normal kein Problem für den 31-Jährigen vom SV Halle. Für den neuen Bundestrainer Christopher Hallmann (Ulm) ist Freimuth wieder eine feste Größe, „2018 ist Vergangenheit. Ein Rico Freimuth hört nicht einfach so auf, der ist wieder voll da. Rico hat richtig Bock drauf“.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: