Schnäppchenfalle Fake-Shop

Die Bundesländer wollen gegen Abzocke durch Phantom-Verkaufsplattformen vorgehen
Markenware zu Spottpreisen, Bezahlung aber per Vorkasse – bei solchen Angeboten im Internet sollten Käufer vorsichtig sein. Denn sie könnten bei einem Fake-Shop landen, bei dem sie zwar ihr Geld loswerden, aber nie eine Ware erhalten. Um gegen die Betreiber solcher Webseiten vorzugehen, fordern die Verbraucherschutzminister der Länder nun die Einrichtung einer zentralen Ermittlungsstelle. Sie soll die betrügerischen Webseiten schneller identifizieren und ihre Löschung veranlassen können. Bereits fünf Millionen Deutsche sind nach Berechnungen der Verbraucherzentralen Opfer von Fake-Shops geworden. Experten gehen von aktuell mehr als
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: