Europawahl: Erste Reaktion von Inge Gräßle

Die Heidenheimer EU-Abgeordnete zieht vermutlich nicht ins Europäische Parlament ein

Aalen. 34,7 Prozent der Stimmen gab es im Landkreis Heidenheim für die CDU. Die Heidenheimer EU-Abgeordnete Dr. Inge Gräßle freute sich über die steigende Wahlbeteiligung bei den Europawahlen. "Erstmals konnte der Trend sinkender Wahlbeteiligung in Deutschland gebrochen werden. Das ist ein sehr gutes Zeichen", teilt sie in einer ersten Stellungnahme mit.

Dass die antieuropäischen Parteien insgesamt weniger Stimmen erhalten als befürchtet, hält die EU-Abgeordnete für "sehr erfreulich". Die pro-europäischen Kräfte müssten trotzdem eng zusammen arbeiten, damit Europa sich weiter entwickeln,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: