Grüne jubeln – Gräßle bangt

Europawahl Trotz herber Stimmenverluste: Die CDU siegt im Landkreis und in der Stadt Aalen klar. Die SPD stürzt ab und liegt kreisweit nur gut drei Prozent vor der AfD.

Aalen

Schlappe für die Regierungsparteien. Auch auf der Ostalb können sich die Grünen als Wahlsieger fühlen. Dagegen war der Wahlabend für Dr. Inge Gräßle ganz bitter. Die Heidenheimerin wird im neuen EU-Parlament wohl nicht mehr vertreten sein. Grund: Landesweit hat die CDU 31 Prozent geholt. Das reicht nur für vier Abgeordnete aus dem Ländle. Inge Gräßle hatte auf Listenplatz fünf kandidiert. Damit es auch für sie gereicht hätte, hätten es 35 Prozent sein müssen.

Roderich Kiesewetter bedauert das ausdrücklich. Inge Gräßle habe sagenhaft gekämpft, sagt der CDU-Kreisvorsitzende, sie sei bundesweit die bekannteste Europafrau

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: