Die Spenden-Rallye kann losgehen

Abenteuer Martina Schlude und Claus Schmid unterwegs Richtung Nordkap und Russland.

Heubach. Sie schätzt das Abenteuer in Verbindung mit sozialen Projekten. Er hat Spaß an der Herausforderung, will den hohen Norden und die Tiefen Russlands erleben. Deshalb machen sich Martina Schlude aus Heubach und Claus Schmid aus Brainkofen am 15. Juni auf den Weg zur nördlichsten Rallye der Welt. 7500 Kilometer lang ist die Baltic-Sea-Circle-Rallye. Sie führt durch zehn Länder bis zum Nordkap und auf dem Rückweg über St. Petersburg, Tallinn und Kaliningrad.

278 Teams gehen in Hamburg an den Start. „Aber so wichtig wie die Fahrt selbst ist uns der Spendencharakter.“ Mindestens 750 Euro sollen die Teams für soziale Projekte

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: