Lesen Sie weiter

Keine Zeit für Zicken

Trotz Warterei und schwachen Starts hat Alexander Zverev das Viertelfinale der French Open erreicht. Dort wartet Novak Djokovic, die Nummer eins.
Psychospielchen, Schlägerwurf und Fluch-Attacken: Alexander Zverev hat den ersten echten Härtetest der French Open bestanden und gegen den italienischen Tennis-Lümmel Fabio Fognini wie im Vorjahr das Viertelfinale erreicht. Dort fordert der 22 Jahre alte Hamburger am Mittwoch den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic heraus. Zverev setzte sich gegen
  • 235 Leser

87 % noch nicht gelesen!