Lesen Sie weiter

Historische Betriebsratswahl bei Würth rückt näher

Mehrheit der Mitarbeiter einigt sich auf Vorstand für die Abstimmung in der Künzelsauer Zentrale.
Daniel Hurlebaus verließ stinksauer das Gelände. Zuerst durfte er, der gegen seinen Rauswurf klagt, nicht in die Halle, in der die Weichen gestellt werden für den ersten Betriebsrat in der Zentrale des Würth-Konzerns. Dann beschimpfte ihn ein Gewerkschafter auch noch als „Braunen“, weil er Mitglied der AfD ist. Dabei, keilte er zurück, sei
  • 321 Leser

88 % noch nicht gelesen!