Lesen Sie weiter

Die Wischauer Sprachinsel

Die Wischauer Sprachinsel lag etwa 30 Kilometer östlich der mährischen Landeshauptstadt Brünn. Ihren Namen hat sie von der nahe gelegenen Bezirksstadt Wischau. Die Sprachinsel umfasste ein 3598 Hektar großes Gebiet. Die Besiedlung erfolgte bereits im 13. Jahrhundert. Im Jahre 1945 wurden knapp 3000 Bewohner aus dieser Heimat vertrieben. Die größte

  • 148 Leser

67 % noch nicht gelesen!