Lesen Sie weiter

Gefahr von Herd und Kocher

Von schwersten Verbrühungen bis zu verschluckten Magneten: Die meisten Unfälle passieren in den eigenen vier Wänden.
Paul wollte magnetische Kräfte haben wie X-Men. Also schluckte der Siebenjährige Magneten. Seine Eltern bemerkten nichts. Als er ihnen Tage später davon erzählte, fuhr die Familie sofort in die Notaufnahme. „Da hatte er schon ein Loch in der Darmwand“, berichtet Stefanie Märzheuser, die Oberärztin der Klinik für Kinderchirurgie der Berliner
  • 270 Leser

91 % noch nicht gelesen!