Lesen Sie weiter

Mehrere Wale eingesperrt

Meeressäuger werden an Freizeitparks in China geliefert.
Ein russisches Gericht hat gegen ein Fischerei-Unternehmen im ostrussischen Nachodka eine Geldstrafe von umgerechnet rund 384 000 Euro verhängt., weil es ein „Wal-Gefängnis“ betrieben haben soll. Das Gericht in Wladiwostok stellte am Freitag fest, dass das Unternehmen mit dem Einsperren dreier Schwertwale gegen bestehende Beschränkungen
  • 233 Leser

35 % noch nicht gelesen!