Lesen Sie weiter

Landtag will von AfD Geld zurück

Eine Kampagne wird als Wahlwerbung gewertet, die nicht mit Fraktionsmitteln bezahlt werden darf.
Der Landtag fordert von der AfD-Fraktion Geld wegen unzulässiger Wahlwerbung im Bundestagswahlkampf 2017 zurück. Der Bescheid sei am vergangenen Donnerstag an die Fraktion gegangen, sagte ein Landtagssprecher. Nach seinen Worten geht es um einen „niedrigen, fünfstelligen Betrag“. Der SWR sprach am Wochenende von 11 000 Euro. Grundsätzlich
  • 119 Leser

73 % noch nicht gelesen!