„Blech“ statt Bronze

Florett-Frauen verpassen bei Heim-EM das Podest.
Als Bronze verpasst war, klopften sich Leonie Ebert und Carolin Golubytskyi aufmunternd auf die Schulter. Lange war das vierte deutsche Edelmetall der Fecht-EM in Reichweite, am Ende gab es für die Florett-Damen aber nur Platz vier und damit "Blech" – die Konkurrenz erwies sich einfach als zu stark. Ähnlich erging es den Degen-Männern, die auf Platz sieben landeten. Im Gefecht um Bronze unterlagen die Frauen des Deutschen Fechter-Bundes (DFeB) dem entthronten Vorjahressieger und WM-Zweiten Italien mit 36:45. Bereits zuvor waren Ebert und Co. im Halbfinale gegen den Weltranglistenersten Frankreich (28:45) chancenlos geblieben. In Düsseldorf
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: