Nach Preisanstieg soll Gas wieder billiger werden

Vor allem kleinere Anbieter geben die Senkung ihrer Bezugskosten an die Verbraucher weiter.
Die Gaspreise in Deutschland sind im ersten Halbjahr im Durchschnitt um knapp 2 Prozent gestiegen. Für eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern und einem jährlichen Verbrauch von 20 000 Kilowattstunden betrug die Jahresrechnung im Durchschnitt zuletzt 1205 EUR. Der Hintergrund: Mehr als 350 der gut 700 Gasanbieter in Deutschland hatten die Preise erhöht. Davon betroffen sind hierzulande rund 4 Mio. Haushalte. Vor allem die Grundversorger, die in ihren jeweiligen Geschäftsgebieten die höchsten Marktanteile haben und oft zu großen Energiekonzernen wie Eon gehören, hoben ihre Preise an. Doch der Trend nach oben könnte nur von kurzer
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: