Lesen Sie weiter

Stundenlanges Martyrium

Elf Männer sollen eine 18-Jährige in Freiburg vergewaltigt haben. Die Anklage schildert die Details der widerwärtigen Tat, die Anwälte wettern gegen „Vorverurteilung“ ihrer Mandanten.
Als nach fast zweistündiger Verspätung die Angeklagten für einen der größten Prozesse in der Geschichte des Landgerichts Freiburg hereingeführt werden, rastet einer der Männer gleich aus. In arabischer Sprache schreit er herum, zeigt Justizbeamten und Zuschauern den Mittelfinger. Als er zuerst an einen falschen Platz geführt wird, kommentiert er auch
  • 212 Leser

93 % noch nicht gelesen!