Wie ein Zölibatgegner Bischof wurde

Kirchengeschichte Historiker Professor Dr. Hubert Wolf würdig den zu Unrecht vergessenen Kirchenmann, der in Ellwangen seinen Weg begonnen hatte.

Ellwangen

Er stammte aus einfachsten Verhältnissen, arbeitete sich durch Bildung und Ausbildung in Ellwangen hoch, nutzte seine Begabungen und vergaß seine Herkunft nie: Er wurde auch „Vater der Armen“ genannt, weil er vielen finanziell half. Kirchenpolitisch musste er schließlich scheitern, weil er Denunzianten in den eigenen Reihen hatte: Bischof Joseph Lipp, zweiter Bischof der Diözese Rottenburg, geboren 1795 in Holzhausen (heute ein Teilort der Gemeinde Eschach nördlich von Schwäbisch Gmünd) .

„Er war wie viele andere ein Opfer des katholischen Systems geworden, das sich nicht umsonst derzeit in einer tiefen Krise

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: