Lesen Sie weiter

Die Mauer in den Köpfen ist weniger hoch

Die junge Generation in Ost- und Westdeutschland gleicht ihre Einstellungen trotz Unterschieden an.
Die Eltern tanzten zu unterschiedlicher Musik, kleideten sich anders, konsumierten anders. Ihre Kinder, die heute 15- bis 24-Jährigen, kennen die alte Bundesrepublik und die DDR, den Kalten Krieg und das Wendejahr 1989 nur aus Geschichtsbüchern und aus den Erzählungen von Eltern oder Großeltern. Bedeutet das eine Chance für ein Leben ohne „Mauer
  • 153 Leser

84 % noch nicht gelesen!