Lesen Sie weiter

Wenn ein E-Auto brennt, dann richtig

Feuerwehr Das Löschen der Lithium-Ionen-Batterien ist offenbar ein Riesenproblem, dazu kommt die Gefahr durch Hochvolttechnik. Was die Feuerwehr umtreibt.

Ellwangen

Die Vorstellung ist bizarr: Ein brennendes Auto mit Elektroantrieb wird von einem Kran angehoben und in einen riesigen, mit Wasser gefüllten Tank abgelassen, bis das Feuer erstickt ist. Das ist vermutlich die einzig rasche Methode, wie man die in Glut tobende Lithium-Ionen-Batterie löschen und entladen kann. Anschließend muss das Wrack aber

94 % noch nicht gelesen!