Spahn will auf Kritik an Beatmungsgesetz reagieren

Zu viele Patienten bleiben unnötig an Maschinen angeschlossen. Das will der Minister ändern. Eine Betroffenengruppe hatte er aber übersehen – bis jetzt.
Der Saarländer Christian Bär ist 40 Jahre alt. Der Familienvater hat ALS, eine unheilbare Nervenkrankheit, die zu Muskelschwund und letztlich Lähmungen führt, weshalb Bär auch beatmet wird. Ein Pflegekraft überwacht ihn ständig zu Hause. Er kann seine Arme nicht mehr bewegen und nicht mehr selbst sprechen. Schriftlich kann er sich aber noch verständigen, indem er per Augenbewegung einen Computer steuert. Auf diesem Wege füllt er einen Blog, der den zweiten Platz beim Grimme-Preis für Online-Angebote erhielt. Er hat eine klare Meinung, und er ist stinksauer – auf Jens Spahn. Der Bundesgesundheitsminister hat einen Gesetzentwurf
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: