Kommentar Günther Marx zur Regierungsbildung in Italien

Vor dem Neustart

Sie haben es spannend gemacht bis zum Schluss, auch eine Verlängerung in Anspruch genommen, um sich dann doch auf eine Koalition zu einigen. Italien bekommt eine Regierung aus der links-populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und den Sozialdemokraten, eine Kombination, die das Land schon nach den Wahlen im vergangenen Jahr hätte haben können, was damals aber an Animositäten scheiterte; man mochte sich nicht! Doch politisch hätten beide Kräfte schon damals besser zusammengepasst als Sterne und Lega, die stattdessen eine Beziehung eingingen, in der Lega-Chef Matteo Salvini zur beherrschenden Figur wurde. Salvini findet sich nun, nachdem er die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: